Gut und Böse 🤍🖤

Vor zwei Tagen habe ich mir den Film 'The School for Good and Evil' angeschaut. Und er hat etwas in mir berührt und mich zum Nachdenken gebracht.


Die Lehre, die ich für mich daraus gezogen habe, ist, dass grundsätzlich alles in uns angelegt ist. Wir sind niemals nur gut oder nur böse. Die Frage ist, wofür wir uns entscheiden.


Ich kann immer wählen, was ich leben will. Und ich habe mich für die Liebe entschieden. Ich habe mein Herz geöffnet und es wird von Tag zu Tag immer noch heiler, noch größer.


Und ich bin glücklich darüber, dass ich niemanden mehr in meinem Umfeld habe, der versucht mich zu manipulieren und wenn, dann erkenne ich es mittlerweile recht schnell.


Es gibt Menschen, die schlecht reden und intrigieren und andere mit ihrer negativen Energie vergiften. Früher habe ich mich auch in solchen Kreisen bewegt. Da wurde gelästert, was das Zeug hielt.


Zum Glück habe ich es schon vor längerer Zeit geschafft, mich von diesen Menschen zu befreien Ich bin ich jetzt mit so vielen Herzmenschen in Kontakt dass ich den Unterschied sogar körperlich spüre

Mittlerweile fühle ich diese toxische Energie schon dann, wenn nur über diese Menschen gesprochen wird. Dann wird mein Körper schwer und mein System zieht sich komplett zusammen, unangenehm

Aber ich fühle umgekehrt auch ganz genau, wer ein offenes Herz hat und das ist einfach wunderschön

Der Film macht deutlich, wie schnell es passieren kann, dass man negativ beeinflusst wird. Ein kleiner Zweifel genügt und schon lässt man sich hinreißen.


Die Gewinner dieser Kategorie sind ganz klar die sog. Narzissten. Ich hatte ja schon in früheren Texten meine Erfahrungen dazu geschildert und fast hätte ich mich wieder 'fangen' lassen hätte ich nicht rechtzeitig bemerkt, wie schlecht es mir ging (damit meine ich, dass ich nicht ganz so viel Energie wie sonst zur Verfügung hatte und schnell genervt war ).


Jedenfalls ist es gut, immer wieder in die Rolle des Beobachters zu schlüpfen und zu reflektieren, wo man gerade steht und was dazu beitragen hat bzw. mit welchen Menschen man momentan in Kontakt steht, und das sowohl im positiven als auch im negativen Sinne.


Ich denke, die Portaltage haben diesmal ihr übriges dazu getan, dass es mich ordentlich durchgerüttelt hat aber es war gut, denn jetzt, da ich wieder in meiner Mitte bin, sehe ich umso klarer.


In diesem Sinne, seid achtsam und bleibt bei euch, denn aus der inneren Mitte trefft ihr immer die für euch richtige Wahl.


In Liebe

Alexandra


0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen